Antje Schrupp: „Nichts gegen Geschlechtergerechtigkeit, aber wo bleibt der Feminismus?“

In ihrem Blog „Notizen zur Arbeit der sexuellen Differenz“ schreibt Antje zu feministischen Themen. Beim Durchblättern des aktuellen Programmes zum Evangelischen Kirchentages in Hamburg ist ihr aufgefallen, dass das Wort Feminismus als Schlagwort nicht vorkommt. Nach tieferer Recherche findet sie zwar was zur Geschlechtergerechtigkeit, aber keine vor den üblichen patriarchalen Zumutungen geschützten Workshops. Sie fühlt sich somit vom Programm ausgeschlossen. Den ganzen, höchst interessanten Text aus dem Innenleben einer Feministin kannst Du hier nachlesen.


1 Antwort auf „Antje Schrupp: „Nichts gegen Geschlechtergerechtigkeit, aber wo bleibt der Feminismus?““


  1. 1 Meinung 11. Mai 2013 um 23:43 Uhr

    Antje Schrupp:
    »» Nicht, dass ich prinzipiell etwas gegen Geschlechtergerechtigkeit hätte, aber wenn sie Feminismus verdrängt, werde ich furiant. ««

    * Das ist wohl der aufschlussreichste Satz von der Frau Differenzfeministin.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.